Samstag, 9. März 2013

Im Westen nichts Neues

Da Indidrasil immer noch an ihren Haserl-Sachen werkelt und zudem versucht beim SAL-Abecedaire die verlorene Zeit aufzuholen, kann ich euch immer noch nichts Neues zeigen.

Aber ich habe sie überredet mal eine ihrer Hardangerdecken zu fotografieren. Es ist schon viele Jahre her, dass sie diese gestickt hat, aber ich finde sie einfach zeitlos schön.
 Hier eine Ecke im Detail. Leider sind die Bilder nicht sooo toll geworden. Bei den Nahaufnahmen wollten die Farben einfach nicht so bleiben wie sie sind.
 Und hier eine Aufnahme von einer Seite. Gestickt ist die Decke auf hangefärbtem dunkelrotem Leinen mit Perlgarn in den Stärken 3 und 5.
Heute ist es hier sehr regnerisch und windig und ab morgen soll der Winter ja noch einmal kräftig zuschlagen. Also hat Frauchen ganz viel Zeit weiter an ihren Sachen zu arbeiten.

Gestern hatten wir hier einen großen Filmtag mit meiner besten Freundin und ihrem Freund. Wir haben uns erst einen etwas seichten Film angeschaut, den ersten Teil der Twilight Saga, und dann "Das Schweigen der Lämmer". Und morgen Nachmittag gehen Indidrasil und Tochter ins Kino, "Rubinrot" läuft hier in einer Preview. Am Abend wollen die beiden dann noch "The Kings Speech" hier zu Hause anschauen. Also alles in allem ein ausgefülltes Wochenende.

Ich hoffe, euer Wochenende ist ähnlich schön und möglichst schneefrei.

Kommentare:

  1. Die Hardangerdecke ist wunderschön. Und so viel Arbeit steckt darin.
    Danke für`s zeigen.

    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  2. Die Hardangerdecke ist wunderschön.
    Wünsche euch heute viel Spaß im Kino.

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte auch, falls ihr eine Mailadresse angegeben habt.