Freitag, 2. August 2013

Wir leben noch...

,,, aber die Hitze macht sowohl Indidrasil als auch mir sehr zu schaffen. Frauchen hat eine ganze Woche richtig auf der Nase gelegen, aber langsam geht es dem Kreislauf wieder besser.

Sie hat bis diesen Montag nichts gemacht. Dann hat sie ein neues Mustertuch in Kreuzstich begonnen. Es wächst nur sehr langsam, weil sie oft flach liegt, aber immerhin macht Frauchen wieder was.

Hier findet ihr die Vorlage, die Indidrasil aber verändert hat. Sie stickt die Muster und Buchstaben nach ganz eigenem Gusto.

Liebe und schwitzende Grüße sendet euch allen Evita

Donnerstag, 18. Juli 2013

Reiseutensil und Zeitreise

Am Dienstag hat Indidrasil für ihre Tochter ein Beautycase gemacht, da sie für 3 Wochen zu ihrem Freund reist. Da wäre die Kulturtasche doch viel zu klein.


Der Schnitt stammt von der Taschenspieler-CD von Farbenmix und die Stoffe aus dem Fundus. Die Innenausstattung hat Frauchen an die Bedürfnisse der Nutzerin angepasst. So hat sie die Netztasche weggelassen und statt dessen ein kleines Täschchen für Haargummis und ein Band für Haarspangen hinein genäht.

Gestern und heute hat Indidrasil dann ein Zeitreisekleid für Fräulein S. gemacht. Der Schnitt ist von Simplicity und ist ein Reprint von 1957. Sie hat ein Baumwoll/Leinenmischgewebe genommen, die Farben hat sich ihre Tochter selber ausgesucht.
 Am Schnitt musste sie viel "basteln", die Oberweite passte, aber der Rest - ohweh. In der Taille war es 6 cm zu weit und das Oberteil war hinten ca. 3 cm zu lang, vorne passte es dann wieder.
Das Kleid muss in der nächsten Woche, wenn die Trägerin kommt, noch gesäumt werden.
 Indidrasil hat das Kleid komplett mit Duchess gefüttert und vieles von Hand genäht, um es so orginal wie möglich zu machen.

Jetzt werden wir den schönen Tag auf dem Balkon geniessen. Ich wünsche euch eine schöne Zeit
Eure Evita

Sonntag, 14. Juli 2013

Das Ende eines Experiments

Als aller Erstes möchte ich meine drei neuen Leserinnen begrüßen. Nane, Sigrid und Roswitha ich wünsche euch viel Spass beim Lesen.

Frauchen hat endlich die beiden Täschchen, die sie schon am Freitag genäht hat, fertig gestellt. Sie musste nur die Wendeöffnung schließen, Knopflöcher machen und Knöpfe annähen, aber irgendwie hatte sie gestern keine Lust.

 Das Täschchen aus Jeans, ein Schätzchen aus den 70ern, ist für den Hospiz-Verkauf gedacht.

Und dieses gelbe ist für sie selber, es wird als Diskret-Täschchen seinen Einsatz bekommen.

Und nun zu Indidrasils Experiment. Den ersten Schritt in Richtung Freihandquilten habe ich euch ja schon gezeigt. Heute nun sind alle neun Felder mit unterschiedlichen Mustern gefüllt.
 Die Mitte ist gestippelt.
 Danach kamen die Blasen oder Steine.
 Dann das Herz, nicht perfekt, aber es ist ok.
 Die Zecken, die Idee dazu kommt von Nana
 Tropfen mit plattgequiltetem Hintergrund.
 Poseidons Auge, das Muster hat sie hier gesehen.
 Wieder eine Idee von Nana.
Zweige, die Idee ist auch von hier .
Dicke Fliegen auch wieder von der Seite mit den vielen Mustern.
Und hier das Ganze komplett.
Was sie damit macht weiß sie noch nicht.

Das wärs für heute. Ich wünsche euch allen einen schönen Restsonntag.
Eure Evita

Donnerstag, 11. Juli 2013

Stolz ohne Vorurteil

Indidrasil wird verrückt, glaube ich. Sie läuft hier rum und grinst wie ein Honigkuchenpferd.

Heute morgen hat ihr eine Freundin Stickvlies mitgebracht und natürlich musste sie gleich einiges versuchen. Zuerst hat sie eine Bordüre an ihrer neuen Maschine programmiert und die auf einen kleinen Lappen genäht. Das ging ganz gut, obwohl sie auch einen dicken Fehler gemacht hat.
Eine Blume hat sie auch versucht, auch da ist ein kleiner Fehler drin.

Danach wollte sie unbedingt Freihand üben. Also noch einen kleinen Lappen genommen und einen Buchstaben gestickt, ganz ohne Rahmen und vorzeichnen. Ist nicht der Brüller, aber auch nicht ganz schlecht. Dann hat sie auf dem gleichen Lappen noch ein paar Quiltlinien probiert.
Heute Nachmittag war Frauchen mit einer Freundin unterwegs, aber als sie wieder zu Hause war, hat sie Nessel und Volumenvlies zugeschnitten und geheftet.

Dann zuerst ganz normal mit der Maschine in neun gleiche Quadrate unterteilt und den Freihandfuß montiert. Und dann im Mittelfeld gestippelt, einfach so, ohne auf Papier zu üben oder jemals vorher sowas gemacht zu haben.

Und jetzt ist sie stolz wie Oskar, weil es so gut geklappt hat.

Sicher sind da noch Verbesserungsmöglichkeiten, nicht alles ist rund und an einigen Stellen kreuzen sich die Linien, aber fürs aller erste Mal ist es schon richtig gut geworden. Und jetzt grinst sie wie verrückt, hoffentlich gibt sich das wieder.

Allen einen schönen Abend
Eure Evita



Mittwoch, 10. Juli 2013

Kleinigkeiten

Gestern hat Indidrasil die Kosmetiktasche "Rot" von der Farbenmix-CD für den Freund ihrer Tochter genäht. Dafür hat sie einen ihrer so geliebten Batiks angeschnitten und als Futter wieder Wachstuch aus der Restekiste verwendet.

Mehr hat sie gestern einfach nicht geschafft, denn sie hat zur Zeit ein "Sitzproblem" nach einem kleinen Eingriff.

Letzte Woche hat sie drei Stoffe und ein Kleid aus den 70ern von einer Bekannten geschenkt bekommen. Aus dem Kleid hat Frauchen heute ein Top für ihre Tochter gemacht. Der Stoff ist eine Pünktchenviskose und das Royalblau gefiel beiden sehr gut.

Der Schnitt ist aus der "Meine Nähmode" 2/2012, allerdings hat Indidrasil den Ausschnitt verändert, weil er für Fraulein S. zu groß war.

Jetzt genießen wir den schönen Sommertag auf dem Balkon und wünschen euch einen tollen Mittwoch Abend.
Eure Evita


Sonntag, 7. Juli 2013

Erste Gehversuche

Seid gestern rattert bei uns endlich wieder eine Nähmaschine. Indidrasil hat fleißig alte Lappen unter das Nähfüßchen geschoben und rumprobiert.

Heute sind nun die ersten kleinen Werke entstanden. Zuerst ein Tilda-Täschchen, aus dem neuen Sommerbuch.


Hier war die Schwierigkeit, dass sie sowohl Schabrackenvlies aussen, als auch Bodentuchvlies innen, verwendet hat. Ihre alte Maschine hat da rumgezickt. Alles musste geheftet sein und dann haben sich die Lagen oft noch gegeneinander verschoben. Und jetzt - nix, alles ganz einfach, wie durch Butter hat das Schätzchen genäht.

Da konnte sie dann schon mutiger werden und Wachstuch mit verarbeiten. Das kam übrigens in einer neuen Restekiste diese Woche bei uns an. Ihre erste Restekiste hat Indidrasil ja in Absprache mit der Firma an den Hospiz-Spenden-Nähkram weiter gegeben. Also schnell den Schnitt für das Krims-Krams-Täschchen von der Farbenmix-CD fertig gemacht und schon ist ein neues Utensilo entstanden.

Oben am Rand wollte Frauchen das nicht einfach so absteppen, so hat sie einen Zierstich ausprobiert und es hat ganz wunderbar funktioniert.
Und zum guten Schluß für heute, hat sie ein großes Badezimmer-Utensilo gemacht. So eines hat sich ihre Tochter gewünscht für ihre ganzen Haarbürsten und solche Sachen. Indidrasil wollte Aufhänger dran machen, aber Fräulein S. will es sich am Dienstag erst so anschauen.

Morgen geht es dann weiter, da wird sie wieder neue Probestücke machen. Patchwork geht im Moment noch nicht, wir haben unter anderem ein Inch-Füßchen bestellt, dass wir hoffentlich in dieser Woche abholen können.

Allen noch einen schönen Sonntag Abend. Indidrasil wird dann wohl endlich mal wieder eine große Blogrunde drehen.
Eure Evita




Donnerstag, 4. Juli 2013

Wenn der Paketbote zweimal klingelt


Am Dienstag waren wir den ganzen Tag nicht daheim. Abends haben wir Frauchens Tochter abgeholt und sind nach Hause gefahren. Am Vormittag hatte der Paketbote vergeblich versucht zu uns zu kommen, wir fanden eine Benachrichtigung im Briefkasten.

Gestern Morgen um kurz nach 9 Uhr war es dann soweit und der Bote hat ein zweites Mal geklingelt. Wir haben geöffnet und er brachte ein riesengroßes Paket zu uns.
Indidrasil hat es auch gleich aufgemacht, nachdem ich es beschnüffelt und für unbedenklich erklärt hatte. Drinnen war zu oberst ein dickes Styroporteil.
Danach fand Frauchen Stoffe aller Art, die den Inhalt auf seiner Reise beschützt und warm gehalten haben.
 Es gab einen kleinen Berg Fleece, den sie als Rückseite für allerlei Quiltsachen verwenden kann.
Und dann noch viele Baumwollstoffe, vor allem für Kinder, die sie verarbeiten kann.
Über all die feinen Stöffchen hat sich Indidrasil schon mächtig gefreut. Dann haben die Beiden ganz vorsichtig unseren neuen Mitbewohner aus der Kiste gehoben.
Und, nachdem die Freudentränen getrocknet waren, hat die neue Nähmaschine gleich ihr Reich bezogen. Frauchen hatte leider nicht sehr viel Zeit, so dass sie die noch nicht viel ausprobieren konnte. Aber am Wochenende wird sie probieren soviel es geht.
Es ist eine Pfaff Creativ 1467, die ein ganz lieber Mensch meinem Frauchen geschenkt hat. Jetzt ist sie wieder glücklich und ich bin zufrieden, weil sie es ist.


Euch allen ein großes Dankeschön für eure netten Kommentare.
Eure Evita





Sonntag, 30. Juni 2013

Noch ein Zwischenbericht


Also, dank der Großzügigkeit einer sehr netten Dame, hält in der kommenden Woche eine neue, gebraucht Nähmaschine bei uns Einzug. Die Maschine ist auf dem Weg von Freiburg zu uns, eine Pfaff creativ 1467. Indidrasil und ich, wir freuen uns beide sehr und sind auch sehr dankbar, weil eine gescheite Maschine im Moment einfach nicht drin war.
Dieses Rosenbild soll nochmals unsere Dankbarkeit ausdrücken und unsere Freude.

Allen einen schönen Sonntag
Eure Evita

Donnerstag, 27. Juni 2013

Kurzer Zwischenbericht


Die Nähmaschine von Indidrasil läßt sich leider nicht mehr reparieren, wie wir schon befürchtet hatten, dabei ist sie noch nicht mal 6 Jahre alt. Jetzt muss also eine neue her, darum kümmert sie sich heute.

Und dann ist auch Katja krank geworden und wir beide machen Babydienst, sind also den ganzen Tag ausser Haus. Daher ist es hier so ruhig auf dem Blog, aber wir melden uns wieder, sobald es geht.

Allen eine tolle Zeit
Eure Evita

Sonntag, 23. Juni 2013

Diskuswurf und Milky Way


Gestern war Indidrasil sehr schlecht drauf. Sie hat wieder einmal aus der aktuellen Patchwork spezial Taschen genäht, zum Glück wieder erst zur Probe. Sie hat geschimpft und gemeckert und es gab auch wieder Knoten in den Pfoten.

Es sollte die runde Tasche ganz hinten aus dem Heft werden. Leider fehlte wieder ein Schnittmusterteil und die Maße des Trägers und des Rundum-Seitenteils waren auch nicht richtig. Frauchen hat dann den Träger verkürzt auf 150 cm(statt 180 cm), das ist immer noch lang genug.

So sieht die Tasche getragen aus. Leider sind die Farben nicht ganz richtig auf den Fotos, das Helle ist ein wunderschönes helles Gelb. Und hier Detailsaufnahmen von allen Seiten und von Innen.


Die Tasche ist 42 cm im Durchmesser und 10 cm "dick" und ich finde, sie sieht aus wie ein Diskus. Sie sollte ja nur ein Probestück werden, hat aber schon eine Abnehmerin gefunden.

Heute hat Indidrasil dann auch endlich das Top zu Jannis Quilt fertig gemacht. Nur ob der Rand so bleibt ist noch nicht raus.

Frauchen ist sich nicht sicher, ob sie noch einen blauen Rahmen dazu machen soll. Das Binding wird in jedem Fall aus dem grünen Sternchenstoff sein. Was meint ihr? So lassen oder noch einen blauen Rand darum nähen?

Heute wird jedenfalls nur noch gekuschelt und gekrault, das ist in letzter Zeit doch sehr viel zu kurz gekommen. Ich bedanke mich für eure netten Kommentare und wünsche allen einen tollen Sonntag Abend,
Eure Evita