Freitag, 30. November 2012

Bücherpost

Ich habe auf dem Blog von Renate eine schöne Anregung zum Thema "Meine Bücher und ich" gefunden und sie Indidrasil gleich zum Beantworten rüber geschoben. Und hier nun ihre Antworten:

... MEIN SCHÖNSTER ERSTER SATZ

Das wechselt bei mir oft, je nach Stimmung und Jahreszeit. Zur Zeit ist es: " Pippin starrte mit großen grünen Augen sehnsuchtsvoll in das Grau und Braun des winterlichen Gartens vor dem Fenster". Er stammt aus dem Buch "Die Katze und der Weihnachtsengel" von Andrea Schacht.

... MEIN SCHÖNSTER LETZTER SATZ  

Da fällt mir keiner ein, der mich nachhaltig beeindruckt hat.


... EIN BUCH, DAS MEIN LEBEN VERÄNDERT HAT 

"Die Waffen nieder" von Bertha von Suttner. Es hat zwar nicht mein Leben verändert, aber mir sehr geholfen eine eigenständige Frau zu werden und nicht nur das Anhängsel meines zukünftigen Exmannes. Auch die politische Dimension von Einzelentscheidungen ist mir erst durch diesen Roman wirklich bewusst geworden.

... EIN BUCH, DAS MICH EINMAL GERETTET HAT  

Es rettet mich eigentlich immer wieder. Ich habe es bestimmt schon 20 mal gelesen und doch gibt es jedes Mal Neues zu entdecken. "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry. Dieses Buch zeigt mir jedes Mal die wesentlichen Dinge, wenn ich drohe, in den Banalitäten des Alltags unter zu gehen.


... EIN BUCH FÜR STUNDEN DER MELANCHOLIE
 
"Ein Tag mit Tiger" von Andrea Schacht. Eine Geschichte vom Loslassen und Abschied nehmen.


... EIN KLASSIKER, DER MICH ZU TODE LANGWEILT 

"Vom Winde verweht" Ein Buch, dessen Welterfolg ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.


... DIESES BUCH HÄTTE ICH GERNE GESCHRIEBEN
 
Eigentlich fällt mir da keines ein. Jeder Mensch trägt in sich ja seine eigenen Geschichten, deshalb kann ich mir bei keinem Buch vorstellen, es geschrieben zu haben.


 ... AUF MEINEM NACHTTISCH LIEGT
 
Zur Zeit liegt "Clockwork Prince" von Clarissa Clare auf meinem Nachttisch und in meinem Player steckt gerade "Jäger der Macht" (Mistborn4) von Brandon Sanderson.

Donnerstag, 29. November 2012

Nachklang des Herbstes

Heute will ich euch doch noch den herbstlichen Früchtekranz zeigen, den Indidrasil in diesem Jahr fertig gemacht hat. Er ist sogar bereits gerahmt und hängt an der Wand. Das Muster war in einer uralten Kreuzstichzeitung und ich finde, dass er besonders gut zum Erntedank, sprich Thanksgiving, passt.







Und hier sind die fertigen Socken für Janni, dass ist der ältere Enkel von Frauchen. Sie hat das Muster Jekyll & Hyde verwendet, ein kostenloser Download bei Ravelry.com . Das Garn ist Meilenweit Solo von Lana Grossa. Sie hat dieses Strumpfgarn zum ersten Mal verwendet und Indidrasil ist ganz glücklich, dass es doch eine Ecke weicher ist als die Regia.

Montag, 26. November 2012

Blaue Socken und Besuch

Gestern hat Indidrasil die Socken für ihre jüngste Enkeltochter fertig gestrickt. Sie sind, wie gewünscht mit reichlich Glitzer im Waffelmuster gestrickt. Heute hat sie nun das nächste Paar für ihren größeren Enkel auf die Nadeln genommen.






Und nun möchte ich euch noch meinen besten Hundekumpel vorstellen. Er heißt Wotan und kommt mich ab und zu besuchen.

Wotan ist ein älterer Herr und ein altbayrischer Rauhhaardackel. Er ist schrecklich verfressen, immer wenn er kommt sucht er zu aller erst mein Körbchen nach Krümeln ab. Aber er kann ganz toll spielen und es macht Spass mit ihm Blödsinn zu machen.

Samstag, 24. November 2012

Weihnachtsdeko

Gestern und heute hat Indidrasil die Weihnachtsdekoration für unsere Wohnung gemacht. Ich brauche sowas ja nicht, aber sie scheint ganz verrückt danach zu sein. Leider kann man das nicht sehr gut fotografieren, aber ich hoffe, dass ihr dennoch einen Eindruck davon bekommt.


Als erstes zeige ich euch unseren Schrank im Wohnzimmer. Er ist schon über 100 Jahre alt und aus Kirschbaum.


Leider kann man die schmiedeeiserne Etagere nicht sehr gut erkennen. Die Tannenbäumchen hat sie vor einigen Jahren als Tischdeko gebastelt, die kommen jetzt auf der Fensterbank sehr gut zur Geltung.


Unser Adventgesteck hat sie auch selber gemacht. Die Elche darauf sind übrigens aus Holz, der eine, den ich heute morgen probiert habe, hat garnicht geschmeckt.

Der Küchentisch hat auch etwas Deko bekommen. Schließlich soll beim Essen auch Advent sein. Dann steht in der Küche noch ein Kranz auf der Fensterbank und die Eingangstür wird von einer Tannengirlande geschmückt.

Nur ließ sich beides leider garnicht fotografieren.

Dienstag, 20. November 2012

Tatüta und Socken

Heute kann ich euch mal wieder etwas Fertiges zeigen. Indidrasil ist immer noch nicht gesund, deshalb sind es nur zwei Kleinigkeiten.

Die grünen Socken sind fertig. Sie sind für Indidrasil selber und einfach ohne Anleitung gestrickt.


Die blaue Tatüta sind für einen lieben Menschen und werden gleich schon das Haus verlassen.

Jetzt wird sie von ihrer Enkelin gewünschten Glitzersocken in blau auf die Nadel nehmen.

Samstag, 17. November 2012

Grippe und Socken

Indidrasil hat die Grippe erwischt, also eigentlich einen grippalen Infekt. Gestern hat sie den halben Tag auf der Couch gelegen und leider auch abends etwas Fieber gehabt. Heute ist sie sehr früh aufgestanden und hat sich dann später nochmal eine Stunde auf das Sofa gelegt.

Weil sie so nicht nähen kann, hat sie die Strumpfwolle vorgekramt und angefangen Socken zu stricken. Leider ist das Foto nicht so gut, dass ihr die Garnfarbe gut erkennen könntet. Es ist ein Mintgrün mit einem ganz kleinen Schuss altrosa und einem mintgrünen Glitzerfädchen drin.

Donnerstag, 15. November 2012

Die BIB und winterliche Impressionen

Indidrasil war gestern, wie jeden Mittwoch in der hiesigen Zentralbibliothek und ist ganz glücklich zurück gekommen. Endlich hat sie bei Büchern zum Thema Handarbeit Glück gehabt. Sie hat einige interessante Bücher erwischt.

Aus dem Schürzenbuch wird sicher die eine oder andere hier einziehen und das Buch über Renn- und Krabbelsocken bietet auch ein paar witzige Nachmachideen. Die anderen Bücher müssen noch genauer durchforstet werden.





Heute morgen zeigte die Welt draussen wieder einen Vorgeschmack auf den kommenden Winter. Frauchen hat auch gleich meinen Wintermantel aus dem Schrank geholt, damit ich mich nicht verkühle.


Einige Fotos, die mich in meiner ganzen Schönheit als Modell zeigen, sind auch entstanden. Indidrasil liebt mittlerweile wieder das Fotografieren, na mir soll es recht sein, so sehen auch andere Menschen, welch toller Hund ich bin.





 Beim Spaziergang hat sie dann noch ein Bild vom Zusammentreffen von Herbst und Winter gemacht und auch vom Balkon aus hat sie fotografiert. Das Feld, das sie geknipst hat, hat vor wenigen Tagen Drainagerohre bekommen und ich finde, dass das einen tollen Effekt ergibt.


Ich wünsche euch da draussen einen schönen, stressfreien Tag und genießt nicht nur eure Handarbeiten, sondern auch die wunderbare Natur.

Dienstag, 13. November 2012

Japanquilt Teil3 - fertig!

Heute ist der Japanquilt dann fertig geworden und Indidrasil hat ihn auch aufgehängt.

Am Sonntag hatten wir noch Besuch, deshalb hat sie ihn erst gestern fertig gequiltet. Heute noch das Binding, der Tunnel und das Aufhängen.


Der Quilt ist 145 cm lamg und 41 cm breit geworden.

Unser Flur ist leider sehr schmal, deshalb sind die Fotos nicht so toll.

Sonntag, 11. November 2012

Japanquilt Tag 2

So, heute morgen hat Indidrasil nun den Randstoff ausgewählt und dann auch geschnitten und angenäht. Und dann ist sie fast zwei Stunden auf dem Schlafzimmerboden herumgekrochen.

Der Sinn hat sich mir zwar nicht ganz erschlossen, aber hinterher hatte der Quilt eine Rückseite und auch ein Vlies darin. Und alle drei Lagen halten aneinander fest, sie sagt dazu "geheftet". Dann hat sie ihn oben in der Türe eingeklemmt und ein Foto gemacht.

Jetzt fängt Frauchen an das Ding zu quilten, da sie das mit der Hand macht, wird sie heute bestimmt nicht ganz fertig.

Samstag, 10. November 2012

WIP - Ein Japanquilt in einem Wochenende

Indidrasil hat sich gestern abend spontan dazu entschlossen an diesem Wochenende einen Quilt für unseren Flur zu nähen. Die Wahl fiel auf diese Vorlage und die Stoffe benutzt sie die, die sie als Päckchen auf dem Stoffmarkt erstanden hat.

Ich will euch an dem Erstehungsprozeß teilhaben lassen und werde nach jedem Block ein Foto machen und es posten.

Hier ist der erste Block, alles mit Lineal und Rollschneider geschnitten.










Und hier der zweite, die unteren Rechtecke wurden nach Schablonen geschnitten, der Rest ist Rotary Cut.


Und hier nun Block Nummer drei, auch wieder in Schnellschneidetechnik.



Und schon ist der Block vier fertig, auch wieder mit Lineal und Rollschneider. Jetzt fehlt nur noch ein Block.






 Und hier nun der letzte Block, auch wieder Schnellschneidemethode.



Und so sieht der Quilt mit Zwischenstreifen und erstem Rand aus. Leider musste Frauchen ihn liegend fotografieren, wenn er ganz fertig ist gibt es ein vernünftiges Bild.

Den zweiten Rand konnte sie heute nicht mehr annähen, sie hat den Stoff dafür noch nicht ausgesucht und jetzt ist es dafür viel zu dunkel.

Donnerstag, 8. November 2012

Rosawork und Latzhose

Heute kann ich euch endlich wieder etwas zeigen. Beides sind Geschenke, aber beide zukünftig Beschenkte lesen nicht mit.

Zuerst hat Indidrasil eine Latzhose für ihr jüngstes Enkelkind genäht. Ein schöner blauer Cord mit roter Baumwolle abgefüttert und rot abgesteppt. Beides passt genau zu den Autoclips, die sie unbedingt verwenden wollte.

Als Zweites hat sie einen kleinen Quilt für eine Freundin gemacht. Das Redwork, das rosa gestickt ist,  hat sie an den letzten Abenden gestickt und heute hat sie ihn dann genäht und gequiltet.

Die Freundin ist mit einem Engländer verheiratet und beide lieben Tee und Wedgewood-Porzellan. Ich finde die Kanne sieht fast aus wie so eine alte englische Teekanne.

Mittwoch, 7. November 2012

Neues aus der Weihnachtswerkstatt

Leider konnte ich euch in den letzten Tagen nichts Neues zeigen, weil Indidrasil für Weihnachten werkelt. Und einige zu Beschenkende haben einen Computer und können somit hier mitlesen.

Ich habe versucht doch ein Foto zu machen, aber schwups sass der Weihnachtsmann vor der Linse. Hoffentlich kann ich in den nächsten Tagen mehr zeigen.

Sonntag, 4. November 2012

Besuch auf dem Stoffmarkt


Heute war Indidrasil auf dem Stoffmarkt und hat mich fast sieben!!! Stunden alleine gelassen. Ich habe aber nichts angestellt. Dafür hat sie um so mehr Zeug angeschleppt.



Volumenvlies, Füllwatte, Seidenpapier und diverse Reißverschlüße, Nähgarne, Knöpfe und ähnlicher Kleinkram, alles was sie so bis Weihnachten für ihre geplanten Projekte braucht.












Aus dem blauen Stoff soll der Sternensampler entstehen. Der andere Stoff ist der Anfang für den Forumssampler im Patchwork und Quilt Forum.


Aus dem weißen Polarfleece wird ein Cape für ihre jüngste Enkelin und aus den rosa Stoffen bekommt sie eine Tunika.

Der orange Taft wird zu einer Tasche für den Nintendo DS ihrer ältesten Enkeltochter. Und ein Loop wird damit auch noch aufgehübscht.


Aus dem blauen Cord soll eine Latzhose für Frauchens jüngsten Enkel entstehen und der Karostoff gibt ein passendes Hemd.




Dann hat sie noch schwarzen und braunen Hosenstoff für sich selber erstanden.

Und jetzt hängt sie total müde vor dem PC. Ich denke heute wird sie wohl sehr früh den Weg ins Bett frei machen.

Samstag, 3. November 2012

Schöner November


Vor etwa einer halben Stunde hat es endlich aufgehört zu regenen und jetzt ist sogar die Sonne heraus gekommen. Hier zwei schnelle Fotos von unserem Balkon aus, jetzt sind die leuchtenden Farben schon wieder verschwunden. Ich finde, solche wunderschönen Momente muss man geniessen.

Heute Abend geht sie aus

Heute Abend geht Indidrasil mit Tochter und deren Freund richtig fein esse. Mich lässt sie zum Glück daheim, ich hasse Menschenansammlungen.

Jedenfalls ist ihr dann gestern Abend noch eingefallen, dass sie ja mal wieder was Schickes zum Anziehen brauchen könnte.

Heute Morgen hat sie sich dann dieses Oberteil genäht. Leider sieht man auf den Fotos den Golddruck nicht, so geht ein Teil des Eindruck verloren. Der Schnitt ist übrigens von Brit Mallmann, das Shirt Leona.



Freitag, 2. November 2012

Ein Weihnachtsoutfit für mein Zuhause

Heute hat Indidrasil wirklich fleißig gearbeitet. Sie hat aus einem Panel, das sie schon vor einigen Jahren gekauft hat, 5 wunderschöne Kissen gemacht.










Das eigentliche Panel waren vier Weihnachtsmänner, daraus wurde jeweils ein Kissen.



Aber auch die Randbordüre ist wirklich schön. Deshalb hat sie aus einem kleinen Rest und der Bordüre noch ein fünftes Kissen gemacht.

Leider war der Druck nicht gerade, so dass die Bordürenstreifen an manchen Stellen mehr in der Naht verschwinden als an anderen. Aber ich finde, das fällt garnicht auf.







Und dann hat Frauchen noch eine Tischdecke gemacht. Es sind Disappearing Ninepatches. Als Einlage hat sie ganz dünnes Polsterervlies benutzt, damit die Decke glatt liegt und kein Glas umkippt, nur weil es an einer ungünstigen Stelle steht.


Diese Decke soll in diesem Jahr wohl den Hocker zieren, auf dem sie immer den Weihnachtsbaum stellt.